Samorin Teil 2

Trab 9,2, Rittigkeit 9,0, Perspektive 9,0, Galopp 8,8 und Schritt 8,0 – das liest sich doch sehr schön!! Und ja, „Golden“ ging auch wirklich klasse. Immer bei der Sache, immer geschlossen, immer mit Ausdruck … Und die Aufgabe ist schon wirklich anspruchsvoll, schließlich handelt es sich dabei um die Finalaufgabe, die auch bei der Dressurpferde-WM der Siebenjährigen verlangt wird. Mit 80,557 Prozent war Golden Romance Malleret PS der Sieg nicht zu nehmen!! YES!! Goldschleife Nummer zwei für Zaeta de Malleret, diesmal in der Inter I. Sie ist wirklich toll gereift, hat Kraft bekommen und wir können sehr korrekt und schon mit viel Ausdruck von Lektion zu Lektion reiten. Das fühlt sich sehr gut an – und sieht wohl auch sehr gut aus, und zwar aus allen Perspektiven, denn das Richterurteil fiel sehr einhellig aus. Am Ende standen 73,588 Prozent auf der Anzeigetafel – und damit führt man doch gerne die Ehrenrunde an… Für die beiden im Besitz des Haras de Malleret stehenden Nachwuchscracks eine tolle Leistung hier in Riders & Dreams Slovakia wo wirklich beste Bedingungen herrschen: feste Boxen, guter Boden, prima Organisation!!

Meine Schülerin Shona hat in den Einzelaufgaben der Jugend-Touren ebenfalls „abgesahnt“: Sieg mit Velvet bei den Junioren (71,078 Prozent) und Platz zwei bei den Jungen Reitern mit Dancing Florencia, wobei sie hier mit 71,570 Prozent eigentlich punktgleich mit Natalie Bacariza Danguillecourt ganz vorne lag. Aber die Spanierin hatte eine höhere Note im Gesamteindruck – und die gab den Ausschlag.

Zaeta de Malleret. Foto: Wegener


*Werbung*

| Eisner | ETL Dy'on Pavo Allspan Uhipwear Sprenger LVM Versicherung Fleck Whips Prestige Euro-Star WHIS Miele Roeckl KASK Ungula Naturalis De Niro Boots