top of page

Facilone FRH

Brauner Hannoveraner Wallach, *2012
v. Fürstenball – De Niro – Weltmeyer
Z.: Günter Lindwehr
B.: Familie Ahorner

zitat4.png
Facilone FRH ist einfach ein Herzchen: super lieb im Umgang, ganz unaufwändig zu reiten und immer bereit, sein Bestes zu geben. Man merkt ihm einfach an, dass er Spaß hat an dem, was er tut - und es ihm leicht fällt.

Facilone FRH stammt ab von Fürstenball - De Niro und ist ein Halbbruder zum ebenfalls Grand Prix-erfolgreichen For Sure (v. Finest).

Er startete seine Karriere im Viereck unter Bianca Nowag-Aulenbrock. 2016 wurde der damals Vierjährige Hannoveraner Champion in Verden und gehörte anschließend zu den Finalteilnehmern beim Bundeschampionat in Warendorf. Nachdem "Faci" ein Jahr später Vize-Champion der fünfjährigen Dressurpferde in Verden wurde, wechselte die Österreicherin Stephanie Dearing in seinen Sattel.

Nach dem ersten internationalen Sieg, dem Finale der siebenjährigen Dressurpferde beim CDI Wiener Neustadt/AUT, vertrat Facilone FRH gleich zweimal die österreichischen Farben bei den Weltmeisterschaften im niederländischen Ermelo. Von 2021 bis 2023 sammelte "Faci" unter Marcus Hermes Erfolge im Grand Prix Viereck.

Unsere erste gemeinsame Turnierpremiere, ein vierter Platz im Grand Prix von Ankum, verlief bereits vielversprechend!

2024

4. Pl. Grand Prix in Ankum

2023

7. Pl. Grand Prix Special in Münster (Marcus Hermes)

8. Pl. Grand Prix in Münster (Marcus Hermes)

2022

8. Pl. Louisdor-Preis Finale in Frankfurt (Marcus Hermes)

1. Pl. Finalqualifikation Louisdor-Preis in Wiesbaden (Marcus Hermes)

1. Pl. Nachwuchspferde Grand Prix (Qualifikation Finale Louisdor-Preis) in Wiesbaden (Marcus Hermes)

4. Pl. Nachwuchspferde Grand Prix (Qualifikation Finale Louisdor-Preis) in Hagen a.T.W. (Marcus Hermes)

2021

5. Pl. Dressurprüfung Kl.S*** Inter II in Appelhülsen (Marcus Hermes)

4. Pl. Dressurprüfung Kl.S*** Inter B in Rhede (Marcus Hermes)

5. Pl. Dressurprüfung Kl.S*** Inter II in Ankum (Marcus Hermes)

bottom of page